Rudolf Schröder, Beate Faulborn, Tina Fletemeyer: Unterrichtlich integrierte Maßnahmen zur Beruflichen Orientierung in der gymnasialen Oberstufe: Schülerbefragung zur wahrgenommenen Effektivität

Zeitschrift für ökonomische Bildung Heft Nr. 08, Jahrgang 2019 / DOI: Folgt
Rudolf Schröder, Beate Faulborn, Tina Fletemeyer
*Institut für Ökonomische Bildung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Artikel als PDF herunterladen

 

Zusammenfassung

Die Berufliche Orientierung hat in den letzten Jahren eine enorme Ausweitung erfahren. Nachdem zunächst die Schulformen der Sekundarstufe I im Mittelpunkt der Reformen standen, wird derzeit insbesondere die Berufliche Orientierung in den Gymnasien ausgebaut. Die neuen Rahmenvorgaben stellen die Lehrpersonen vor neue Herausforderungen, wobei in diesem Beitrag die Schülerwahrnehmungen der Maßnahmen sowie die Potenziale des Fachunterrichts im Mittelpunkt stehen.
Grundlage des Beitrags ist ein Modellversuch an einem Bremer Gymnasium auf der Basis des BOGn-Konzepts (Berufliche Orientierung an Gymnasien). Die teilnehmenden Lehrpersonen wurden unter an-derem dabei unterstützt, Themen zur Beruflichen Orientierung sowie die Auswertung eines Studienwahltests in den Fachunterricht der gymnasialen Oberstufe zu integrieren. Während des Erhebungs-zeitraumes wurden seitens der Schule keine weiteren Orientierungsmaßnahmen durchgeführt. Die hier vorgestellten Evaluationsergebnisse betreffen insbesondere die Schülerperspektive; erhoben wurden die Beurteilung der Maßnahmen sowie die Förderung des individuellen Orientierungsprozesses. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass die Lehrpersonen durch konzentrierte unterrichtliche Maßnahmen den Orientierungsprozess der Schülerinnen und Schüler effektiv fördern können.

 

Abstract

Vocational orientation has experienced an enormous expansion in recent years. Whereas in previous years the focus of the reforms was directed at secondary education, it is now the vocational orientation in grammar schools that is being extended.
As the new curricula present new challenges for teachers, this article focuses on the pupils’ perspective and the potentials of subject teaching. The results are based on a model experiment, the BOGn-Project, which is composed of various instruments, which are tested for their effectiveness. Among other things, the teachers were supported in integrating vocational orientation topics and the evaluation of a study eligibility test into the subject-specific lessons of the senior secondary school. During the survey period, no further guidance was provided by the school. The evaluation results presented here relate in partic-ular to the pupils’ perspective in terms of both, their assessment of the measures and the promotion of the orientation process. The evaluation results show that the BOGn-project can support teachers in promoting the professional orientation of students effectively.

Zitieren dieses Beitrages
Schröder, M./ Faulborn, B./ Fletemeyer, T. (2019): Unterrichtlich integrierte Maßnahmen zur Beruflichen Orientierung in der gymnasialen Oberstufe: Schülerbefragung zur wahrgenommenen Effektivität. Evaluation eines Modellversuchs in der gymnasialen Oberstufe. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung, Ausgabe 9, 27-59.

 

Linkdaten:
Direktlink zum Artikel: https://www.zfoeb.de/2019_8/2019-8_27_59_schroeder_fletemeyer_faulborn.pdf