‘Unternehmerisch handeln macht Schule‘ Legitimation, Voraussetzungen und Ergebnisse einer Entrepreneurship Education in der Sekundarstufe II

Zeitschrift für ökonomische Bildung Heft Nr. 01/2013 / DOI: 10.7808/zfoeb.1.1.63
Teita Bijedic
Unternehmerisch handeln macht Schule
Legitimation, Voraussetzungen und Ergebnisse einer Entrepreneurship Education in der Sekundarstufe II

Artikel als PDF herunterladen

Zusammenfassung

Im Rahmen des Beitrags wird zum einen der Bedarf der curricularen Verankerung einer Entrepreneurship Education im Rahmen ökonomischer Bildung verdeutlicht und zum anderen deren Beitrag zur ganzheitlichen Förderung unternehmerischer Persönlichkeiten untersucht. Dazu wird zunächst der Einsatz der Entrepreneurship Education im Rahmen ökonomischer Bildung legitimiert und ein Überblick über die Evaluationsergebnisse bisher implementierter Maßnahmen im allgemeinbildenden Kontext gegeben, aus denen Desiderata für eine curriculare Verankerung der Entrepreneurship Education abgeleitet werden. Im zweiten Teil wird der Zusammenhang zwischen der Persönlichkeits- und der Kompetenzentwicklung als Voraussetzung für eine didaktisch begründete Entwicklung unternehmerischer Persönlichkeit durch Förderung unternehmerischer Handlungskompetenzen erörtert. Auf dieser Basis wird ein Konzeptvorschlag für eine solche Entrepreneurship Education unterbreitet und erste Ergebnisse der durchgeführten Interventionsstudie vorgestellt, aus der Implikationen für Forschung und Praxis der Entrepreneurship Education an Schulen abgeleitet werden.

Abstract

This paper clarifies the need to anchor Entrepreneurship Education in the curriculum in the wider context of Economic Education and also examines its contributions to a holistic promotion of noteworthy entrepreneurs. Firstly, the employment of Entrepreneurship Education in the scope of Economics Education is legitimised and an overview is provided on the evaluation results of existing provisions that have already been implemented in the context of general education. The need is derived from these results to anchor Entrepreneurship Education into the curriculum. The second part explains the relationship between developing both personality and skills as a prerequisite for a didactically-justified development of the entrepreneurial personality by promoting entrepreneurial competencies in decision making and responsibility. On this basis, a conceptual proposal for Entrepreneurship Education is presented and the first results from intervention studies that have already been conducted are presented. Implications from these results are derived for research and practice of Entrepreneurship Education in schools.


Zitieren dieses Beitrages
Bijedic, T. (2013): Unternehmerisch handeln macht Schule Legitimation, Voraussetzungen und Ergebnisse einer Entrepreneurship Education in der Sekundarstufe II. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung, Ausgabe 1, 44-72.


Linkdaten:
Direktlink zum Artikel: http://www.zfoeb.de/2013_1/bijedic.pdf


Share:
Beitrag lesen auf ScienceReview.de