The Beauty-Contest-Game Wirtschaftsdidaktische Lerndiagnostik mit Hilfe eines spieltheoretischen Unterrichtsexperimentes

Zeitschrift für ökonomische Bildung Heft Nr. 01/2013 / DOI: 10.7808/zfoeb.1.1.62
Ewald Mittelstädt, Till Sender, Andreas Liening
The Beauty-Contest-Game
Wirtschaftsdidaktische Lerndiagnostik mit Hilfe eines spieltheoretischen Unterrichtsexperimentes

Artikel als PDF herunterladen

Zusammenfassung

Das „Beauty-Contest-Game“ nach Keynes ist ein spieltheoretisches Experiment, um durch Zahlenwahl das Verhalten von Akteuren an Finanzmärkten zu simulieren. Im vorliegenden Beitrag wird diskutiert, ob das Beauty-Contest-Game als Unterrichtsexperiment für ein Diagnostikinstrument ökonomischer Bildung geeignet ist. Die Weiterentwicklung von spieltheoretischen Experimenten zu Lerndiagnostikinstrumenten ermöglicht einen genuin wirtschaftsdidaktischen Zugang. Damit wird das vorhandene Repertoire leistungsorientierter Diagnostikinstrumente (Assessment View), wie es Klausuren oder der Wirtschaftskundliche Bildungstest (WBT) darstellen, um einen Prozessfokus erweitert (Treatment View). Die Güte des Beauty-Contest-Game als ökonomisches Diagnostikinstrument wird durch eine auf Triangulation ausgelegte Korrelationsanalyse mit den beiden assessmentorientierten Verfahren Klausur und WBT festgestellt sowie seine Aussagekraft unter Beachtung von Limitationen erörtert.

Abstract

According to Keynes, the Beauty Contest Game is a game theory experiment simulating players’ behaviour on the financial markets by selecting numbers. The following paper discusses whether the Beauty Contest Game is suitable as a teaching experiment for a diagnostic instrument in Economics Education. Further developing game theory experiments into learning diagnostic instruments provides genuine access to Economic Education. In doing so, current existing performance-oriented diagnostic instruments (assessment view), as featured in class tests or the German Wirtschaftskundliche Bildungstest [Economics Education Test] (WBT), are extended to include a focus on process (treat-ment view). Conducting a correlation analysis interpreted through triangulation, the quality of the Beauty Contest Game as an economics diagnostic instrument is determined within both the assessment-oriented methods of the examination and the WBT. Moreover, its significance considering the limitations shall also be discussed.


Zitieren dieses Beitrages
Mittelstädt, E./ Sender, T./ Liening, A. (2013): The Beauty-Contest-Game Wirtschaftsdidaktische Lerndiagnostik mit Hilfe eines spieltheoretischen Unterrichtsexperimentes. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung, Ausgabe 1, 27-43.


Linkdaten:
Direktlink zum Artikel: http://www.zfoeb.de/2013_1/liening_mittelstaedt_sender.pdf


Share:
Beitrag lesen auf ScienceReview.de