Kompetenzmessung im Bereich financial literacy Ergebnisse zum Umgang mit Online-Rechnern aus der FILS-Studie

Zeitschrift für ökonomische Bildung Heft Nr. 01/2013 / DOI: 10.7808/zfoeb.1.1.64
Susanne Schürkmann, Michael Schuhen
Kompetenzmessung im Bereich financial literacy
Ergebnisse zum Umgang mit Online-Rechnern aus der FILS-Studie

Artikel als PDF herunterladen

Zusammenfassung

Studien zur financial literacy werden aktuell vielfältig durchgeführt, ohne dass das dahinterliegende Konstrukt eingehend diskutiert wird. Der Beitrag thematisiert die aktuellen Diskussionslinien und ordnet die neue FILS-Studie im Forschungsumfeld ein. Auch diese geht von einem eigenständigen Konstrukt financial literacy aus, verwendet aber anders als alle bisherigen Studien Simulationsrechner, die vielfach im Internet zu finden sind (Sparratenrechner, Finanzierungsrechner usw.) und die Verbraucher bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützen sollen. Diese gehören im Zuge von erhöhten Individualisierungsprozessen, steigenden sozialen Risiken und der wachsenden Verantwortung, sich selber finanziell abzusichern (Schürz/Weber 2005), zum Anforderungsprofil einer heutigen financial literacy. Getestet wurden 14- bis 17jährige Schüler in Deutschland (N=817). Die Auswertung der Daten erfolgt mit Methoden der klassischen Testtheorie.

Abstract

Studies into financial literacy are currently conducted from a variety of perspectives without the underlying construct itself being discussed in detail. The paper thematizes the current lines of discussion and classifies the new FILS study in the wider research terrain. This study also assumes its own independent construct of financial literacy; yet unlike all previous studies, it employs simulation calculators which can be found on the internet (savings rate calculator, financial calculator, etc); they support consumers in their decision-making process. Given increased individualisation processes, heightened social risks and greater responsibility to protect individual finances (Schürz/Weber 2005), these calculators form part of the requirement profile of modern-day financial literacy. School pupils in Germany between the ages of 14 and 17 years (N=817) were tested and the data was evaluated by using classical test theory methods.


Zitieren dieses Beitrages
Schürkmann, S. / Schuhen, M. (2013): Kompetenzmessung im Bereich financial literacy Ergebnisse zum Umgang mit Online-Rechnern aus der FILS-Studie. In: Zeitschrift für ökonomische Bildung, Ausgabe 1, 73-89.


Linkdaten:
Direktlink zum Artikel: http://www.zfoeb.de/2013_1/schuerkmann_schuhen.pdf


Share:
Beitrag lesen auf ScienceReview.de